Besondere Zeiten erfordern außergewöhnliche Aktionen:

In Longkamp wird erstmals eine Sommerfastnacht geplant

Bereits zum heutigen Zeitpunkt zeichnet sich - bedingt durch die Corona-Pandemie - ab, dass im kommenden Jahr Fastnacht, so wie wir es kennen und lieben, leider nicht stattfinden kann.

Eine Kappensitzung in der vollen Gemeindehalle Ende Januar, die Weiberfastnacht am dicken Donnerstag, ein Fastnachtsumzug am 14.02. mit mehreren tausend Teilnehmern und Besuchern und eine After-Zug-Party in der Gemeindehalle unter Beachtung von Abstands- und Hygienemaßnahmen und mit Alltagsmasken bereitet sicherlich weder den Fastnachtsjecken noch den Verantwortlichen Spaß und Freude.

In einer gemeinsamen Sitzung der Ortsgemeinde mit den Verantwortlichen vom Karnevalsverein, Musikverein, Sportverein und der Frauengemeinschaft haben wir uns daher einstimmig dafür entschieden, die Fastnachtsveranstaltungen Ende Januar bis zum 14.02.2021 abzusagen.

Stattdessen planen wir, im kommenden Jahr erstmals eine Sommerfastnacht in Longkamp durchzuführen.

Durch diese frühe Entscheidung ermöglichen wir es insbesondere unseren genialen Wagenbauern, sich schon jetzt auf die neue Situation einzustellen und entsprechend zu reagieren und zu planen.

Wir hoffen, dass sich bis zu dem geplanten Termin für die Kappensitzung und den Fastnachtsumzug am zweiten Juli-Wochenende (09.07 – 12.07.2021) die gesundheitliche Lage bedingt durch die Corona-Pandemie wieder deutlich entschärft, oder noch besser, ganz erledigt hat.

Wenn dem so ist, werden wir auf unserem Festplatz „Open Air“ ganz bestimmt ein geniales Party-Wochenende erleben.

Unsere traditionelle St-Andreas-Kirmes wird an diesem Wochenende ebenfalls wie gewohnt in die künftige Planung mit einfließen.

Wir werden euch an dieser Stelle über unsere Planungen auf dem Laufenden halten.

Bleibt gespannt und in Anbetracht der heutigen Situation natürlich auch alle gesund.

 

Horst Gorges, Bürgermeister


Volkstrauertag 2020

Aufgrund der Zwölften Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz muss die öffentliche Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Friedhof in Longkamp in diesem Jahr leider abgesagt werden.

Eine Kranzniederlegung findet in aller Stille durch die beiden Bürgermeister der Gemeinden Longkamp und Kommen statt.

 

Die Eucharistiefeier am Vorabend mit dem Gedenken zum Volkstrauertag findet unter Beachtung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln nach heutigem Stand aber wie im Pfarrbrief der Pfarreiengemeinschaft bekannt gemacht am 14.11.2020 um 16:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Andreas in Longkamp statt.

Die Haus- und Straßensammlung des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. muss aus Gründen des Gesundheitsschutzes ebenfalls abgesagt werden.

Anstelle der Durchführung der persönlichen Sammlung hat der Volksbund eine "Digitale Sammeldose" eingerichtet.
Sie können die Arbeit des Volksbund auf der Webseite
 www.volksbund.de/helfen/spendendose mit einer Geldspende unterstützen.

Seit über einhundert Jahren besteht der Volksbund. Es war ein langer, oft steiniger Weg von der Gründung nach dem Ersten Weltkrieg, der Vereinnahmung durch die Nationalsozialisten, dann dem Zweiten Weltkrieg, der Wiederbelebung ab 1946, zuerst im Westen und dann nach 1989 in der gesamten Bundesrepublik.
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. erhält die Gräber der Kriege als Mahnung. Er arbeitet mit jungen Menschen. Er baut Brücken zwischen ehemals verfeindeten Ländern.

Gerade in diesem Jahr, das in besonderer Weise von der Corona-Pandemie betroffen ist und viele geplante Aktivitäten nicht durchgeführt werden konnten, ist der Volksbund auf Ihre Hilfe und Unterstützung angewiesen.

 

Die Bürgermeister Horst Gorges und Thomas Weber bitten Sie, den Volksbund mit einer großzügigen Spende bei seiner weltweit anerkannten Arbeit zu unterstützen.
Die Arbeit steht unter dem Motto:
Versöhnung über den Gräbern – Arbeit für den Frieden

Informationen und Bilder zur Amtseinführung von Bürgermeister Horst Gorges, den Beigeordneten Joachim Reichert und Jürgen Reichert sowie den Mitgliedern des Gemeinderates finden Sie hier ...


 

 Energiekonzept für Longkamp: Auftaktveran-staltung, Fragebogen und Ortsbegehung

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  die Weltgemeinschaft hat sich mit dem Klimavertrag von Paris im Dezember 2015 zum Ziel gesetzt, den Ausstoß von Treibhausgasen in den nächsten Jahrzehnten deutlich zu reduzieren. Um diese Klimaschutzziele auf nationaler Ebene zu erreichen, hat die Bundesregierung eine Reihe von Förderprogrammen ins Leben gerufen. Unter anderem werden quartiersbezogene Energiekonzepte für Gemeinden und Städte gefördert.

Auch bei uns in der Ortsgemeinde Longkamp ist großes Potenzial für die Senkung der Energiekosten und den Klimaschutz zu vermuten. Dies gilt sowohl für die öffentlichen und gewerblich genutzten Gebäude als auch für die privaten Wohnhäuser. Die Ortsgemeinde hat daher in Zusammenarbeit mit der Verbands­gemeinde die Erstellung eines Energiekonzepts für Longkamp beschlossen. Mit der Konzepterstellung wurden auf Basis einer Ausschreibung die EnergyEffizienz GmbH (Lampertheim) und das Institut Wohnen und Umwelt (Darmstadt) beauftragt.

Weitere Infos hier:


Kirmes 2018